Jahresrückblick 2018: Neuerungen für die Feuerwehr

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu. Da bietet sich ein Rückblick an. Welche Neuerungen haben sich für die Feuerwehren in Deutschland ergeben? Wir haben einen Überblick über ausgewählte Ereignisse und geänderte Rahmenbedingungen.

Wetterextreme 2018 und die Feuerwehr

Neben immer wieder schweren und herausfordernden Bränden, Unfällen und weiteren Unglücksfällen sorgte das Wetter oft für Herausforderungen. Ist das Jahr 2018 eine Vorschau gewesen, was zukünftig „normal“ bei uns sein wird? Was bedeutet das für die Feuerwehren? Einige Einheiten sind vor allem aufgrund der Waldbrände am Limit, oder vielleicht auch schon darüber, gewesen. Diskussionen über Fahrzeug- und Technikausstattungen haben bereits begonnen.

Diesel-Fahrverbot: Was bedeutet das für die Feuerwehr?

Regelmäßig urteilen derzeit Gerichte über die Einrichtung von Dieselfahrverboten. In einigen Städten wurden bereits Fahrverbote eingerichtet, in vielen weiteren Kommunen steht dies für die kommenden Wochen und Monate an.
Doch was bedeuten die aktuellen Gerichtsurteile eigentlich für die Feuerwehren? Schließlich wird ein Großteil der Feuerwehrfahrzeuge durch einen Dieselmotor angetrieben. Eine Umrüstung aller Feuerwehrfahrzeuge wird wohl nicht zu erwarten sein. Die vfdb sieht die Einsatzbereitschaft in Gefahr.

Elektrofahrzeuge: Chancen und Risiken für die Feuerwehr

Elektromobilität wird, früher oder später, einen deutlich höheren Stellenwert erlangen. Bislang sind Elektrofahrzeuge deutlich in der Minderheit. Jedoch erfahren gerade Hybridfahrzeuge immer mehr Zuspruch. Dies macht auch vor der Feuerwehr nicht halt. Die Relevanz für das Einsatzgeschehen wird zunehmen, aber auch die eigene Ausstattung könnte sich wandeln. Die Berliner Feuerwehr testet bereits ein Löschfahrzeug mit Elektroantrieb.

UVV Feuerwehr: neue Unfallverhütungsvorschrift für ehrenamtliche Einsatzkräfte

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat ein neues Regelwerk für ehrenamtliche Feuerwehren veröffentlicht. Die DGUV Vorschrift 49 „Unfallverhütungsvorschrift Feuerwehren“ formuliert erstmals Regelungen speziell für ehrenamtliche Feuerwehrangehörige (Freiwillige Feuerwehr). Die Vorschrift 49 ersetzt die nahezu 30 Jahre alte GUV-V C53. Ebenfalls neu eingeführt wurde die DGUV Regel 105-049 „Feuerwehren“. Diese ersetzt die Durchführungsanweisungen der alten UVV.

Anforderungen an Löschwasserversorgung: neue Fachempfehlung

Der Fachausschuss Vorbeugender Brand- und Gefahrenschutz der deutschen Feuerwehren und des Deutschen Feuerwehrverbandes hat eine Fachempfehlung zur Löschwasserversorgung veröffentlicht. Das Dokument definiert Anforderungen an den Grundschutz im Brandschutz für Wohngebiete, Gewerbegebiete, Mischgebiete und Industriegebiete ohne erhöhtes Sach- oder Personenrisiko.

Systemtrenner

Der DIN-Normenausschuss Feuerwehrwesen (FNFW) hat eine Anpassung der Beladelisten von genormten Löschfahrzeugen als Entwurf veröffentlicht. Die Änderung berücksichtigt vor allem die geänderten Anforderungen an den Trinkwasserschutz bei der Verlegung von Löschwasserleitungen durch die Feuerwehr. Dazu wird der mobile Systemtrenner in die Beladung aufgenommen. 

Kommentar verfassen