GAMS-Regel für Erstmaßnahmen im ABC-Einsatz

Im Umfeld von CBRN-, ABC- bzw. GSG-Einsätzen, also Einsätzen mit Gefahrstoffen, ist oftmals die Rede von der GAMS-Regel.
Was ist damit gemeint?

Ausbildungsunterlage für die GAMS-Regel herunterladen

GAMS-Regel für Erstmaßnahmen im ABC-Einsatz
GAMS-GAMS-Regel für Erstmaßnahmen im ABC-Einsatz

Die GAMS-Regel ist ein sogenanntes Akronym, also eine Abkürzung, die die Anfangsbuchstaben der abzukürzenden Wörter beinhaltet.
GAMS steht für:

  • Gefahr erkennen
  • Absichern der Einsatzstelle
  • Menschenrettung durchführen
  • Spezialkräfte anfordern

Die GAMS-Regel hilft somit, bei entsprechenden Einsätzen die Erstmaßnahmen in einer sinnvollen Reihenfolge und unter größtmöglicher Sicherheit für die Einsatzkräfte durchzuführen. Dabei wird relativ wenig Ausstattung benötigt, sodass nahezu alle Feuerwehreinheiten, unabhängig von der spezifischen ABC-Ausstattung, diese durchführen können.

Definiert ist die GAMS-Regel in der FwDV 500 („Einheiten im ABC-Einsatz“): Gedanke ist, dass nicht bei jedem ABC-Einsatz in der Ersteinsatzphase auf ABC-Ausbildung der oder ABC-Ausrüstung zurückgegriffen werden kann. Daher sind häufig nicht alle erforderlichen Einsatzmaßnahmen ergreifbar. Die in der GAMS-Regel definierten Maßnahmen soll jede Einheit durchführen können.

Gefahr erkennen

Häufig ist bei der Alarmierung noch gar nicht klar, ob oder dass es sich um ABC- bzw. CBRN-Szenario handelt.

Die ersteintreffenden Kräfte haben bei jedem Einsatz die wichtige Aufgabe der einsatzgerechten Erkundung. Alle Anzeichen für eine mögliche Beteiligung von Gefahrstoffen müssen beachtet und ggf. der Führungskraft gemeldet werden.

Hinweise können beispielsweise sein:

  • Gefahrgutbeschilderung
  • Gefahrenzeichen
  • Geräusche, Gerüche, visuelle Wahrnehmungen
  • Berichte von Personal, Fahrern, Zeugen

Absperren

Nach Erkennung einer ABC-Gefahr muss die Einsatzstelle gesichert werden. Dabei ist das zur Absperrung genutzte Material zunächst zu vernachlässigen. Zielsetzung ist die möglichst schnelle Absicherung.

Die FwDV 500 unterscheidet zwei Grenzen:

  • Gefahrenbereich: kürzester Abstand ca. 50 m
  • Absperrbereich: kürzester Abstand ca. 100 m

Der Gefahrenbereich darf nur von Einsatzkräften mit persönlicher Sonderausrüstung betreten werden.

Menschenrettung durchführen

Gemäß FwDV 500 muss zur Menschenrettung unter Umständen eine erhöhte Eigengefährdung der Einsatzkräfte in Kauf genommen werden. Einsatzkräfte können zunächst ohne vollständige spezielle Schutzausrüstung vorgehen (nach Entscheidung des Einsatzleiters).

Mindestens ist jedoch Atemschutz in Form von Isoliergeräten zu tragen. Je nach Gefahrenart ist mindestens Körperschutz der Form 1 zu tragen (Schutzkleidung zur Brandbekämpfung und Schutzhaube zur Abdeckung freier Stellen im Hals/Kopf-Bereich, wenn nicht vorhanden: Feuerschutzhaube).

Spezialkräfte alarmieren

Zur weiteren Gefahrenabwehr ist die Alarmierung mindestens der für diese Gebietskörperschaft vorgesehenen Spezialeinheiten (z. B. ABC-Zug des Landkreises) erforderlich.

Je spezifischer die vorhandenen Gefahren bzw. Gefahrstoffe benannt werden können, desto zielgerichteter können die Spezialkräfte alarmiert werden.

Ergänzende Kräfte können beispielsweise sein: TUIS (Transport-Unfall-Informations- und Hilfeleistungssystem der chemischen Industrie) oder die Analytische Task Force (ATF).

Schwierige Brandbekämpfung auf Munitionsflächen: Räumung soll vorangetrieben werden

Im Sommer 2019 kam es in Lübtheen zum bislang größten Waldbrand in der Geschichte Mecklenburg-Vorpommerns. Die Löscharbeiten waren durch eine...
Weiterlesen
Schwierige Brandbekämpfung auf Munitionsflächen: Räumung soll vorangetrieben werden

Gefährliche Brandlast im Treppenraum

Bei einem Feuer am frühen Donnerstagmorgen in einem Wohngebäude in der Meidestraße konnte sich eine Person über einen Balkon auf...
Weiterlesen
Gefährliche Brandlast im Treppenraum

Weitere Löschfahrzeuge vom Bund für Niedersachsen

Mit einer feierlichen Übergabe von zwölf Löschfahrzeugen Katastrophenschutz (LF-KatS) in Braunschweig an das Land Niedersachsen hat das Bundesamt für Bevölkerungsschutz...
Weiterlesen
Weitere Löschfahrzeuge vom Bund für Niedersachsen

Interessanter Ansatz: Pilotprojekt zur einfachen und sicheren Fahrzeugbeschaffung

Ein vereinfachtes Verfahren bei der Beschaffung von Feuerwehrfahrzeugen soll Zeit und Kosten einsparen. In Schleswig-Holstein wurde dazu ein Pilotprojekt gestartet:...
Weiterlesen
Interessanter Ansatz: Pilotprojekt zur einfachen und sicheren Fahrzeugbeschaffung

Aktuelle Auslieferungen von interessanten Fahrzeugen

Die Fahrzeuge der Feuerwehr decken einen breiten Einsatzbereich ab. Die grundlegenden Einsatzfahrzeuge sind in Normen definiert (Übersicht über genormte Feuerwehrfahrzeuge)....
Weiterlesen
Aktuelle Auslieferungen von interessanten Fahrzeugen

Feuer in Gewerbeobjekt – zwei Feuerwehrleute nach Explosion verletzt

Bei einem Großbrand in Düsseldorf wurden zwei Einsatzkräfte der Feuerwehr teils schwer verletzt. Einige Medien berichten von lebensgefährlichen Verletzungen bei...
Weiterlesen
Feuer in Gewerbeobjekt – zwei Feuerwehrleute nach Explosion verletzt

Großbrand in Lagerhalle verursacht Millionenschaden

Ein Großbrand in einer als Garage für Oldtimer genutzen Lagerhalle im Langenargener Ortsteil Oberdorf hat in der Nacht von 14....
Weiterlesen
Großbrand in Lagerhalle verursacht Millionenschaden

„Einer der modernsten Einsatzleitwagen Europas“ vorgestellt

Die Stadt Duisburg stellt einen neuen Einsatzleitwagen in Dienst. 15,3 Tonnen Gewicht, 19 Antennen auf dem Dach, 320 PS, 11...
Weiterlesen
„Einer der modernsten Einsatzleitwagen Europas“ vorgestellt

Gefahrstofffreisetzung löst Großeinsatz in Seniorenwohnheim aus

Die Feuer- und Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises wurde am späten Sonntagabend gegen 23:45 Uhr von einer Pflegerin über einen unklaren,...
Weiterlesen
Gefahrstofffreisetzung löst Großeinsatz in Seniorenwohnheim aus

Gefahrguteinsatz mit mehreren verletzten Personen

Mit der Meldung "Verdacht auf Ammoniakaustritt mit zwei verletzten Personen und noch eine Person im Gebäude" wurde die Feuerwehr Stockach...
Weiterlesen
Gefahrguteinsatz mit mehreren verletzten Personen

Ein Gedanke zu „GAMS-Regel für Erstmaßnahmen im ABC-Einsatz“

Schreibe einen Kommentar

Die wichtigsten Feuerwehr-News in unserem Newsletter

Mit unserem kostenlosen Newsletter bringen wir dich regelmäßig auf den aktuellen Stand und liefern dir wichtige Tipps und Impulse aus dem Themenbereich Feuerwehr.

Zum Start gibt es die Checkliste „Sicherer Atemschutzeinsatz„!

Alle Hinweise zum Newsletter (inkl. Widerruf/Datenschutz) findest du hier.