Wald- und Flächenbrände: Tagung greift die zunehmende Gefahr auf

Vom 27. bis 29. Juni wird Ulm für drei Tage zur „Blaulichthauptstadt“. Etwa 650 Fachkräfte und Experten aus Deutschland und dem benachbarten Ausland werden zur 66. Jahresfachtagung der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb) erwartet.

Unter dem Motto „Klima, Gesellschaft, Technik – Alles im Wandel?“ sind viele Vorträge und Diskussionsrunden für die Vertreter von Feuerwehren, Rettungsdiensten und Katastrophenschutz geplant.

Ein Schwerpunkt sollen dabei Wald- und Vegetationsbrände sein. Nach dem für viele Feuerwehren herausfordernden Sommer 2018 waren auch in diesem Jahr, noch vor Beginn des Sommers, große Wald- und Flächenbrände zu verzeichnen.

Wehe, wir müssen dem Brand hinterherlaufen

Trotz der im Allgemeinen sehr guten Ausstattung der deutschen Feuerwehren kommt immer wieder die Diskussion auf, ob auch für Wald- und Flächenbrände die richtige Ausrüstung, aber auch die richtige Taktik („Wehe wir müssen dem Brand hinterherlaufen“) vorhanden ist.

Die vfdb schreibt, dass das geplante Programm der Tagung genau solche Fragen aufgreift:

„Die jüngsten Warnungen von Meteorologen vor einem möglicherweise weiteren Dürre-Sommer sind nach den Worten des Präsidenten der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb), Dirk Aschenbrenner, nicht nur für Landwirte und Naturschützer ein deutliches Alarmsignal. „In den vergangenen Tagen und Wochen waren bereits in zahlreichen Regionen die Feuerwehren bei Wald- und Moorbränden in höchstem Maße gefordert“, sagte Aschenbrenner. „Und es ist zu befürchten, dass die Einsätze noch zunehmen und die Helfer erneut bis an oder sogar über die Grenze der Belastbarkeit bringen werden.“ Die Situation unterstreiche zugleich die Aktualität der Themen auf der diesjährigen vfdb-Jahresfachtagung vom 27. bis 29. Mai in Ulm. Dort werden führende Brandexperten unter dem Motto „Unterschätzte Gefahren“ in einem Vortragsblock über die Erfahrungen und notwendigen Konsequenzen aus den Wald- und Vegetationsbränden im vergangenen Jahr berichten.

„Wer die Gefahren immer noch nicht erkannt hat, riskiert das Leben von Mensch und Tier, ruiniert unsere Umwelt und nimmt den Verlust hoher Sachwerte in Kauf“, betonte der vfdb-Präsident. „Wir dürfen nicht länger die Augen davor verschließen, dass sich die klimatischen Verhältnisse verändern und müssen daraus Schlüsse für die Gefahrenabwehr ziehen.“ Das gelte auch für die ausreichende Ausstattung der Feuerwehren und Rettungsdienste mit Personal und Gerät. „Nach wie vor fehlen sowohl Technik als auch Strukturen, um Großereignisse schnell in den Griff zu bekommen – denken wir nur an den verheerenden Brand im Emsland im vergangenen Jahr. Nach wie vor fehlen sowohl Technik als auch Strukturen, um Großereignisse schnell in den Griff zu bekommen – denken wir nur an den verheerenden Brand im Emsland im vergangenen Jahr“, so Aschenbrenner weiter. Zudem fehle es an taktischen Konzepten und an Ausbildungskonzepten.

Zu der Fachtagung in Ulm werden rund 600 Experten aus Deutschland und dem benachbarten Ausland erwartet. Mehr als 50 Vorträge stehen auf dem Programm. Darüber hinaus informiert eine Fachausstellung über die praktische Umsetzung neuester Technik im Brandschutz und Rettungsdienst.“

Quelle: vfdb

Weitere Löschfahrzeuge vom Bund für Niedersachsen

Mit einer feierlichen Übergabe von zwölf Löschfahrzeugen Katastrophenschutz (LF-KatS) in Braunschweig an das Land Niedersachsen hat das Bundesamt für Bevölkerungsschutz...
Weiterlesen
Weitere Löschfahrzeuge vom Bund für Niedersachsen

Interessanter Ansatz: Pilotprojekt zur einfachen und sicheren Fahrzeugbeschaffung

Ein vereinfachtes Verfahren bei der Beschaffung von Feuerwehrfahrzeugen soll Zeit und Kosten einsparen. In Schleswig-Holstein wurde dazu ein Pilotprojekt gestartet:...
Weiterlesen
Interessanter Ansatz: Pilotprojekt zur einfachen und sicheren Fahrzeugbeschaffung

Aktuelle Auslieferungen von interessanten Fahrzeugen

Die Fahrzeuge der Feuerwehr decken einen breiten Einsatzbereich ab. Die grundlegenden Einsatzfahrzeuge sind in Normen definiert (Übersicht über genormte Feuerwehrfahrzeuge)....
Weiterlesen
Aktuelle Auslieferungen von interessanten Fahrzeugen

Feuer in Gewerbeobjekt – zwei Feuerwehrleute nach Explosion verletzt

Bei einem Großbrand in Düsseldorf wurden zwei Einsatzkräfte der Feuerwehr teils schwer verletzt. Einige Medien berichten von lebensgefährlichen Verletzungen bei...
Weiterlesen
Feuer in Gewerbeobjekt – zwei Feuerwehrleute nach Explosion verletzt

Großbrand in Lagerhalle verursacht Millionenschaden

Ein Großbrand in einer als Garage für Oldtimer genutzen Lagerhalle im Langenargener Ortsteil Oberdorf hat in der Nacht von 14....
Weiterlesen
Großbrand in Lagerhalle verursacht Millionenschaden

„Einer der modernsten Einsatzleitwagen Europas“ vorgestellt

Die Stadt Duisburg stellt einen neuen Einsatzleitwagen in Dienst. 15,3 Tonnen Gewicht, 19 Antennen auf dem Dach, 320 PS, 11...
Weiterlesen
„Einer der modernsten Einsatzleitwagen Europas“ vorgestellt

Gefahrstofffreisetzung löst Großeinsatz in Seniorenwohnheim aus

Die Feuer- und Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises wurde am späten Sonntagabend gegen 23:45 Uhr von einer Pflegerin über einen unklaren,...
Weiterlesen
Gefahrstofffreisetzung löst Großeinsatz in Seniorenwohnheim aus

Gefahrguteinsatz mit mehreren verletzten Personen

Mit der Meldung "Verdacht auf Ammoniakaustritt mit zwei verletzten Personen und noch eine Person im Gebäude" wurde die Feuerwehr Stockach...
Weiterlesen
Gefahrguteinsatz mit mehreren verletzten Personen

Gefährlicher Messer-Anschlag auf die Feuerwehr

Der Kreisfeuerwehrverband Aurich berichtet über einen unglaublichen Angriff auf Kräfte der Feuerwehr: "Im Landkreis Aurich werden seit Jahren im Januar...
Weiterlesen
Gefährlicher Messer-Anschlag auf die Feuerwehr

Betrug durch „Feuerwehrmann“

Bereits Anfang Januar wurde in Emden (Niedersachsen) ein mutmaßlicher Betrug durch ein angebliches Mitglied der Feuerwehr der Feuerwehr Emden bekannt:...
Weiterlesen
Betrug durch „Feuerwehrmann“

Schreibe einen Kommentar

Die wichtigsten Feuerwehr-News in unserem Newsletter

Mit unserem kostenlosen Newsletter bringen wir dich regelmäßig auf den aktuellen Stand und liefern dir wichtige Tipps und Impulse aus dem Themenbereich Feuerwehr.

Zum Start gibt es die Checkliste „Sicherer Atemschutzeinsatz„!

Alle Hinweise zum Newsletter (inkl. Widerruf/Datenschutz) findest du hier.