Rotes Fahrzeug für die „Blauen“

Das Technische Hilfswerk THW verbinden wir eigentlich schon immer mit blauen Fahrzeugen und Uniformen. Genauer gesagt sollen alle Fahrzeuge des THW in RAL-Nummer 5002, Ultramarinblau, gestaltet sein.

Die Farbgebung stammt aus der Zeit kurz nach dem zweiten Weltkrieg, als die Fahrzeuge für Brandbekämpfung in rot und die Bergungszüge in blau unterschieden wurden.

In Ratingen ist nun ein feuerwehrrotes Fahrzeug mit THW-Emblem im Einsatz. Der Grund: der Kipper mit Ladekran ist Eigentum der Feuerwehr Ratingen, steht aber der THW-Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen zur Verfügung, um eine von der Feuerwehr beschaffte Hochleistungspumpe einsetzen zu können.

Quelle: THW Ratingen

Das THW Ratingen schreibt dazu:

„Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Mercedes 1317 AE mit 3,125 Tonnen Zuladung. Um die Kooperation von Feuerwehr und THW zu unterstreichen wurde das Fahrzeug extra in Anlehnung an das THW Fahrzeugdesign beklebt – in Rot und Gelb. Das Fahrzeug bleibt weiter Eigentum der Stadt Ratingen, wird aber nun im Rahmen einer Nutzungsvereinbarung durch das THW Ratingen betrieben.

Bisher war das Fahrzeug bei der Feuerwehr genutzt worden um ein Boot zur Einsatzstelle zu bringen, künftig wird damit die beim THW stationierte Hochleistungspumpe sowie die zugehörige Ausstattung transportiert. Somit steht nun gemeinsam mit der Pumpe alles für den Betrieb notwendige Zubehör direkt an der Einsatzstelle zur Verfügung und muss nicht mehr bedarfsabhängig mit THW Fahrzeugen nachgeführt werden. Dies macht für die Ehrenamtlichen das Handling leichter und bedeutet insbesondere eine schnellere Hilfe vor Ort.“

Fotos: THW Ratingen

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden:

Schreibe einen Kommentar