112 Feuerwehr-Fakten: Folge 011

Warum sind Feuerwehrautos eigentlich rot?
RAL 3000 ist die verbreitete Farbe für Feuerwehrfahrzeuge („Feuerrot“). Aktuell sind nach Norm noch drei weitere Farbtöne möglich.

Erst nach dem zweiten Weltkrieg wurde rot als verbindliche Farbe für Feuerwehrfahrzeuge in Deutschland festgelegt. Davor gab es eine feste Anforderung, dementsprechend gab es Feuerwehrfahrzeuge auch in verschiedenen Farben.

Aktuell sind nach der Norm DIN 14502-3 “Feuerwehrfahrzeuge – Teil 3: Farbgebung und besondere Kennzeichnung” folgende Farbgebungen möglich: Feuerrot (RAL 3000), Verkehrsrot (RAL 3020), Leuchtrot (RAL 3024) und Leuchthellrot (RAL 3026).

Alle Flächen, die nicht in rot ausgeführt sind, müssen in weiß, grau oder silber ausgeführt sein. Mindestens 75 Prozent der sichtbaren Fläche der Karosserie müssen rot sein.

Je nach Farbauswahl und Ausführung können, trotz Normung, Ausnahmegenehmigung von der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) erforderlich sein.

[poll id=“2″]

Kommentar verfassen