Höhlenrettungsgruppen in Deutschland

Spätestens seit der erfolgreichen Rettung des Höhlenforschers Johann Westhauser im Juni 2014 aus der Riesending-Schachthöhle ist vielen bekannt, dass es in Deutschland mehrere Höhlenrettungsgruppen gibt.

Die Höhlenrettung dient der Rettung, Bergung und medizinischen Versorgung von verletzten Höhlenforschern oder -touristen aus unterirdischen Hohlräumen und
Höhlen.

Die Höhlenrettung ist in den deutschen Bundesländern unterschiedlich organisiert. Häufig ist die Höhlenrettung an die Bergwacht oder an Feuerwehren angegliedert. Die einzelnen Einheiten sind im Höhlenrettungsverbund Deutschland organisiert.

Folgende Einheiten existieren derzeit:

  • ArGe für Karstkunde Harz e. V. (Verein)
  • Fachgruppe Höhlenrettung FW Breitscheid (Feuerwehr)
  • Höhlenrettung Baden-Württemberg (Verein)
  • Höhlenrettung Hemer (Feuerwehr, Verein)
  • Höhlenrettung Hessen/Rheinland-Pfalz (Verein)
  • Höhlenrettung Nordbayern (Bergwacht)
  • Höhlenrettung Sachsen (DRK-Bergwacht)
  • Höhlenrettung Südbayern (Bergwacht)
  • Höhlenrettung Thüringen (DRK, Bergwacht)
  • Malteser Höhlenrettung Uhingen (Malteser Hilfsdienst)
  • Untertagerettung der Bergwacht Harz (DRK, Bergwacht)

Quelle: Höhlenrettungsverbund Deutschland

Dir gefällt der Beitrag? Dann empfehle ihn weiter!

Schreibe einen Kommentar

Nach oben scrollen

Mit unserem kostenlosen Newsletter bringen wir dich regelmäßig auf den aktuellen Stand und liefern dir wichtige Tipps und Impulse aus dem Themenbereich Feuerwehr.

Zum Start gibt es die Checkliste „Sicherer Atemschutzeinsatz„!

Alle Hinweise zum Newsletter (inkl. Widerruf/Datenschutz) findest du hier.