Diskussion um Brandstifter in der Feuerwehr

Pressemeldungen über Brandstifter, die auch Mitglied einer Feuerwehr sind, kann man regelmäßig lesen. Häufig taucht auch bei uns der Gedanke auf: „Schon wieder, ausgerechnet…“. Schnell relativieren sich die Gedanken aber auch wieder, das wird schon nur die subjektive Wahrnehmung einer aktiven Feuerwehrkraft sein.

Tatsächlich zeigen Untersuchungen, dass die Anzahl der brandstiftenden Feuerwehrleute absolut gesehen gar nicht hoch ist. Der Brandexperte und Kriminologe Frank D. Stolt hat 2010 folgende Zahlen veröffentlicht: unter den rund 1,3 Millionen Feuerwehrangehörigen seien schätzungsweise 3.000 Brandstifter. Dies entspricht einem Anteil von 2,3 Promille.

Der Deutsche Feuerwehrverband geht abweichend davon aus, ca. 0,3 Promille aller Brandstiftungen auf Feuerwehrleute rückführbar sind.

Der DFV hat zu dem Thema auch eine Fachempfehlung veröffentlicht, welche mittlerweile nicht mehr abrufbar ist. Darin werden Hinweise zum Vorgehen für betroffene Feuerwehren formuliert. Zum Beispiel soll die Feuerwehr bei einer vermuteten Brandstiftung sofort, auch öffentlich, auf Distanz gehen. Auch eine, ggf. vorläufige, Suspendierung wird beschrieben. Bei einer gerichtsfesten Erhärtung des Verdachts erfolgt demnach aus Ausschluss aus der Feuerwehr.

Genau solche Maßnahmen sind nun Bestandteil einer öffentlichen Diskussion geworden.

In Freiburg waren in den letzten Jahren drei Feuerwehrangehörige an Brandstiftungen beteiligt.
Die Fälle ereigneten sich in den Jahren 2005, 2009 und 2018. In zwei Fällen war bislang nicht öffentlich bekannt, dass die Brandstifter Angehörige der Feuerwehr waren.

Nun haben andere Einsatzkräfte bemängelt, dass seitens der Feuerwehrleitung keine Konsequenzen gezogen würden. Gegenüber der Presse wurde nun eine Aufarbeitung angekündigt.

Berichtet darüber hat die Badische Zeitung, der Artikel ist jedoch nicht frei verfügbar:

Wenn junge Feuerwehrleute zu Brandstiftern werden (veröffentlicht am Mi, 23. Januar 2019 um 13:44 Uhr auf badische-zeitung.de)

Quellen:
n-tv
Wikipedia
DVF

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden:

Kommentar verfassen