Dezentrale Ausbildung der Feuerwehren gestartet

Die Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen (LFS) startet erstmals ein dezentrales Ausbildungsprogramm für die Feuerwehren im Freistaat. Heute hat dazu im Feuerwehrtechnischen Zentrum in Rodewisch im Vogtlandkreis ein zweitägiger Pilotlehrgang für Leiter einer Freiwilligen Feuerwehr mit insgesamt 22 Teilnehmern begonnen. Das Angebot an de-zentralen Ausbildungslehrgängen soll sukzessive auf den gesamten Freistaat ausgedehnt werden. Für das kommende Jahr sind bereits weitere Veranstaltungen außerhalb der Landesfeuerwehr- und Katastrophen-schutzschule Sachsen geplant. Hintergrund ist unter anderem der hohe Bedarf an Lehrgangsplätzen, den die Landesfeuerwehr- und Katastrophen-schutzschule in Nardt augenblicklich noch nicht abdecken kann. Für das dezentrale Ausbildungsprogramm wurden eigens fünf Stellen für neues Lehrpersonal geschaffen.

Sachsens Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller: »Zur Förderung der Feuerwehren haben wir mit unserem Investitionspaket in Sachsen bereits viele Maßnahmen auf den Weg gebracht. Neben einer guten Ausrüstung und Ausstattung brauchen die Kameradinnen und Kameraden aber auch eine zeitgemäße Aus- und Fortbildung. Deshalb bauen wir die zentralen Schulungskapazitäten in Nardt aus. Wir unterstützen parallel dazu aber auch die Möglichkeit, Lehrgänge in den Landkreisen, also bei den Feuerwehren vor Ort durchzuführen. Damit entlasten wir einerseits Nardt und können andererseits auf die Besonderheiten beim Brandschutz in den Regionen noch besser eingehen.«

Der Bedarf an Lehrgangsplätzen für die Feuerwehren in Sachsen ist groß. Allein für das Jahr 2019 liegen an der Landesfeuerwehr- und Katastrophen-schutzschule Sachsen mehr als 14.000 Anmeldungen vor, nur etwa 5.000 Plätze sind jedoch derzeit vorhanden. Geplant ist, die Ausbildungskapazitäten der LFS auf 8.000 Plätze pro Jahr zu erhöhen. Zusätzliche Entlastung sollen die neuen dezentralen Komponenten bringen.

So werden künftig Lehrgänge für angehende Gruppen- und Zugführer sowie für Wehrleiter und Ausbilder auch außerhalb der LFS in den Landkreisen angeboten.

In Sachsen gibt es derzeit mehr als 42.500 ehrenamtliche Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner und rund 2.000 Bedienstete bei den acht Berufsfeuerwehren.

Hintergrund:

Die Sächsische Staatsregierung hat mit der Regierungserklärung am 31. Januar 2018 den »Zukunftspakt für Sachsen« auf den Weg gebracht. Teil dieses Zukunftspaktes ist auch ein umfangreiches Investitionspaket für die Feuerwehren im Freistaat. Binnen fünf Jahren werden so etwa 200 Millionen Euro in die Sicherheit im Brandschutz investiert.

Ausbildung bei der Feuerwehr: Unterlagen und Vorlagen

Quelle: Sächsisches Staatsministerium des Innern

Weitere Löschfahrzeuge vom Bund für Niedersachsen

Mit einer feierlichen Übergabe von zwölf Löschfahrzeugen Katastrophenschutz (LF-KatS) in Braunschweig an das Land Niedersachsen hat das Bundesamt für Bevölkerungsschutz...
Weiterlesen
Weitere Löschfahrzeuge vom Bund für Niedersachsen

Interessanter Ansatz: Pilotprojekt zur einfachen und sicheren Fahrzeugbeschaffung

Ein vereinfachtes Verfahren bei der Beschaffung von Feuerwehrfahrzeugen soll Zeit und Kosten einsparen. In Schleswig-Holstein wurde dazu ein Pilotprojekt gestartet:...
Weiterlesen
Interessanter Ansatz: Pilotprojekt zur einfachen und sicheren Fahrzeugbeschaffung

Aktuelle Auslieferungen von interessanten Fahrzeugen

Die Fahrzeuge der Feuerwehr decken einen breiten Einsatzbereich ab. Die grundlegenden Einsatzfahrzeuge sind in Normen definiert (Übersicht über genormte Feuerwehrfahrzeuge)....
Weiterlesen
Aktuelle Auslieferungen von interessanten Fahrzeugen

Feuer in Gewerbeobjekt – zwei Feuerwehrleute nach Explosion verletzt

Bei einem Großbrand in Düsseldorf wurden zwei Einsatzkräfte der Feuerwehr teils schwer verletzt. Einige Medien berichten von lebensgefährlichen Verletzungen bei...
Weiterlesen
Feuer in Gewerbeobjekt – zwei Feuerwehrleute nach Explosion verletzt

Großbrand in Lagerhalle verursacht Millionenschaden

Ein Großbrand in einer als Garage für Oldtimer genutzen Lagerhalle im Langenargener Ortsteil Oberdorf hat in der Nacht von 14....
Weiterlesen
Großbrand in Lagerhalle verursacht Millionenschaden

„Einer der modernsten Einsatzleitwagen Europas“ vorgestellt

Die Stadt Duisburg stellt einen neuen Einsatzleitwagen in Dienst. 15,3 Tonnen Gewicht, 19 Antennen auf dem Dach, 320 PS, 11...
Weiterlesen
„Einer der modernsten Einsatzleitwagen Europas“ vorgestellt

Gefahrstofffreisetzung löst Großeinsatz in Seniorenwohnheim aus

Die Feuer- und Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises wurde am späten Sonntagabend gegen 23:45 Uhr von einer Pflegerin über einen unklaren,...
Weiterlesen
Gefahrstofffreisetzung löst Großeinsatz in Seniorenwohnheim aus

Gefahrguteinsatz mit mehreren verletzten Personen

Mit der Meldung "Verdacht auf Ammoniakaustritt mit zwei verletzten Personen und noch eine Person im Gebäude" wurde die Feuerwehr Stockach...
Weiterlesen
Gefahrguteinsatz mit mehreren verletzten Personen

Gefährlicher Messer-Anschlag auf die Feuerwehr

Der Kreisfeuerwehrverband Aurich berichtet über einen unglaublichen Angriff auf Kräfte der Feuerwehr: "Im Landkreis Aurich werden seit Jahren im Januar...
Weiterlesen
Gefährlicher Messer-Anschlag auf die Feuerwehr

Betrug durch „Feuerwehrmann“

Bereits Anfang Januar wurde in Emden (Niedersachsen) ein mutmaßlicher Betrug durch ein angebliches Mitglied der Feuerwehr der Feuerwehr Emden bekannt:...
Weiterlesen
Betrug durch „Feuerwehrmann“

Schreibe einen Kommentar

Die wichtigsten Feuerwehr-News in unserem Newsletter

Mit unserem kostenlosen Newsletter bringen wir dich regelmäßig auf den aktuellen Stand und liefern dir wichtige Tipps und Impulse aus dem Themenbereich Feuerwehr.

Zum Start gibt es die Checkliste „Sicherer Atemschutzeinsatz„!

Alle Hinweise zum Newsletter (inkl. Widerruf/Datenschutz) findest du hier.