Herausfordernder Einsatz: Brand mehrerer Elektrofahrzeuge

Die Feuerwehr Offenburg musste am späten Samstagabend zu einer Brandmeldung im Bereich des sog. „Alten Ausbesserungswerkes“ ausrücken.

Gegen 22.30 Uhr informierte die Leitstelle der Polizei über einen Brand auf dem Gelände eines Brief- und Paketzustelldienstes im Offenburger Nordosten.

Nachlösch- und Kühlmaßnahmen, Foto: Feuerwehr Offenburg

Dort brannten drei abgestellte Elektro-Kleinlieferwagen in ganzer Ausdehnung. Es bestand die akute Gefahr der Gefahrenausbreitung auf weitere Lieferfahrzeuge. Atemschutztrupps konnten den Brand zwar schnell unter Kontrolle bringen, die Feuerwehr konnte jedoch einen Totalverlust von drei Fahrzeugen und zwei Ladestationen nicht verhindern. Mindestens ein weiteres Zustellfahrzeug wurde durch die Hitze beschädigt. Verletzt wurde niemand. Die Herausforderung für die Feuerwehr bestand darin, die Auswirkungen des Schadenfeuers auf den alternativen Antrieb der sog. E-Scooter unter Kontrolle zu bekommen. Die Brandeinwirkung auf die Akkus führte zu einer fortlaufenden chemischen Reaktion. In dieser Situation waren langwierige Lösch- und Kühlmaßnahmen erforderlich. Die Brandursache ist noch unklar, der Gesamtschaden dürfte schätzungsweise im hohen fünfstelligen Eurobereich liegen. Die Feuerwehr war mit neun Fahrzeugen und über 30 Einsatzkräften bis gegen 04.00 Uhr tätig. 

Weitere Einsatzberichte in der Einsatzdatenbank anschauen

Quelle: Feuerwehr Offenburg
Fotos: Feuerwehr Offenburg

Schreibe einen Kommentar

Die wichtigsten Feuerwehr-News in unserem Newsletter

Mit unserem kostenlosen Newsletter bringen wir dich regelmäßig auf den aktuellen Stand und liefern dir wichtige Tipps und Impulse aus dem Themenbereich Feuerwehr.

Zum Start gibt es die Checkliste „Sicherer Atemschutzeinsatz„!

Alle Hinweise zum Newsletter (inkl. Widerruf/Datenschutz) findest du hier.