112 Feuerwehr-Fakten: Folge 031

21 bis 200 ist die Verschäumungszahl für Mittelschaum. Das heißt aus 1 Liter Schaummittel-/Wassergemisch werden 21 bis 200 Liter Schaum.

Für Schwerschaum beträgt die Verschäumungszahl 4 bis 20, für Leichtschaum 201 bis 1.000.

Je größer die Verschäumungszahl, desto geringer ist der Wasseranteil im Schaum. Das wirkt sich auf die Löschwirkung aus. Während Schwerschaum hauptsächlich kühlt (und Ersticken eine „Nebenwirkung“ ist), steht beim Mittel- und Leichtschaum die Löschwirkung Ersticken im Fokus.

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden:

Kommentar verfassen