Zwei Opfer bei Gebäudebrand

Zwei Opfer bei Gebäudebrand Gießen

Beim Brand eines zweigeschossigen Einfamilienhauses im Kirchweg starben zwei Personen. Die Rettungskräfte bargen die Verstorbenen im zweiten Obergeschoss. Das Feuer entstand nach den ersten Ermittlungen vermutlich im Erdgeschoss des Hauses. Die Brandursache steht nicht fest. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung von außen liegen bislang nicht vor. In der Nacht zum Freitag, 09. August, um 04.20 Uhr, meldeten mehrere Anrufer über den Notruf den Brand. Bei Eintreffen der Rettungskräfte stand das Haus im Vollbrand. Um 05 Uhr war das Feuer trotz immer wieder auflodernder Brandstellen soweit unter Kontrolle, dass die Feuerwehr mit Atemschutzgeräten das Haus betreten und absuchen konnte. Nach wie vor (Stand: 08.00h) ist die Feuerwehr mit Löscharbeiten des noch nicht gänzlich erloschenen Brandes beschäftigt. Beide Verstorbenen werden zur Feststellung der genauen Todesursache gerichtsmedizinisch untersucht. Die Identifizierungsmaßnahmen dauern derzeit noch an. Aufgrund der vermutlich noch mehrere Stunden andauernden Löscharbeiten, können die Brandursachenermittler der Kriminalpolizei Gießen das Haus noch nicht untersuchen. Wann die Ermittler ihre Untersuchungen durchführen können, lässt sich derzeit nicht absehen. Weitere Aussagen zur möglichen Brandursache sind allerdings erst danach möglich.

Quelle: Polizeipräsidium Mittelhessen

Öffnungen im Bereich der Dachhaut haben zu einer massiven Rauchentwicklung geführt.

Gepostet von Feuerwehr Gießen am Donnerstag, 8. August 2019

Dir gefällt der Beitrag? Dann empfehle ihn weiter!

Schreibe einen Kommentar

Nach oben scrollen

Mit unserem kostenlosen Newsletter bringen wir dich regelmäßig auf den aktuellen Stand und liefern dir wichtige Tipps und Impulse aus dem Themenbereich Feuerwehr.

Zum Start gibt es die Checkliste „Sicherer Atemschutzeinsatz„!

Alle Hinweise zum Newsletter (inkl. Widerruf/Datenschutz) findest du hier.