Übergroße Löschdecke für Fahrzeugbrände

Eine Löschdecke befindet sich auf vielen Fahrzeugen der Feuerwehr. Doch mit der bekannten Größe einen Pkw-Brand zu löschen dürfte sich schwierig gestalten.

Anders soll es aussehen mit einer Löschdecke der Firma Bridge Hill Innovation. Das norwegische Unternehmen, in Larvik angesiedelt, hat sich der Erforschung und Entwicklung von effektiveren Feuerwehrwerkzeugen verschrieben. Nach eigenen Angaben gab ein Feuer in der Stadt Laerdal (Norwegen) im Jahr 2014 die Motivation, nach neuen Möglichkeiten zur Brandbekämpfung zu suchen. Bei dem Brand wurden etwa 40 Gebäude in der Kleinstadt ein Raub der Flammen.

Demonstration der Löschdecke bei einem Pkw-Brand in einem Tunnel

Löschdecke für Fahrzeugbrände

Aktuell wahrscheinlich das bekannteste Produkt des Unternehmens ist die Autolöschdecke (car fire blanket). Diese Löschdecke hat eine Größe von etwa 10 m × 10 m Größe. Gerollt gelagert wird die Löschdecke zum Einsatz in einer Richtung entfaltet, dann mit Hilfe von Schnüren an zwei Ecken von zwei Personen gespannt und über einen brennenden Pkw gezogen werden.

Anleitung zum Einsatz der Löschdecke für Fahrzeugbrände
Anleitung zum Einsatz der Löschdecke für Fahrzeugbrände, Quelle: Bridge Hill

Das Löschprinzip: indem das Gewebe rundum am Boden anliegt wird der Zutritt von frischer Luft gestoppt und das Feuer erstickt.

Wesentliche Anwendungsfälle für die die Autolöschdecke ist laut Hersteller ein Pkw-Brand in Tunnels, Parkhäusern oder Autofähren. Auch soll der Brand von Elektrofahrzeugen damit unter Kontrolle gebracht werden können.

Vor allem das schnelle Eindämmen der Rauch- und Wärmeausbreitung wird als Vorteil beschrieben. Das vollständige Löschen eines Elektrofahrzeugs sollte sich auch mit der Löschdecke schwierig gestalten, da, wenn die Energiespeicher (Batterien) betroffen sind, ein Sauerstoffabschluss nicht wirksam ist.

Bislang keine Anwendung in Deutschland bekannt

Aktuell ist keine Anwendung der Autolöschdecke in Deutschland bekannt. Für viele Einsatzszenarien wird die Löschdecke vielleicht auch keinen deutlichen Gewinn bringen können.

Bei speziellen Anwendungen könnte aber ein Vorteil gegenüber den üblichen Möglichkeiten der Brandbekämpfung gegeben sein. Vor allem als Mittel der Ersthilfe zur vorübergehenden Stabilisierung der Einsatzsituation könnte die Löschdecke einsetzbar sein.

Wichtig wird es sein, die Löschdecke lange genug auf dem Fahrzeug zu belassen. Ansonsten besteht die Gefahr der Wiederentzündung, sobald Sauerstoff zugeführt wird.

Hitzeschutz bei Gebäudebränden

Neben der Löschdecke für Fahrzeugbrände werden weitere Anwendungen und Produkte erforscht. So soll ein flammhemmendes Tuch die Gefahr einer Brandausbreitung auf benachbarte Gebäude verhindern. Fokus sind hier Holzhäuser, die in norwegischen Siedlungen manchmal dicht aneinander gebaut sind.

Einsatz eines flammhemmenden Tuches zur Abschirmung bei einem Gebäudebrand
Faktencheck: „brennende Elektroautos können gelöscht werden“

Titelfoto: Bridge Hill

Kommentar verfassen