Sonderfahrzeugbauer meldet Insolvenz an

Am 06.05.2019 hat die Blickle & Reuter Sonderfahrzeugbau GmbH einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahren gestellt.

Das Karlsruher Unternehmen baut vor allem Kommandowagen, Einsatzleitwagen und Mannschaftstransportfahrzeuge aus. Aber auch Fahrzeuge für Polizei und Rettungsdienst gehören zum Portfolio.

Der Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens wurde, entsprechend des dafür vorgesehenen Prozederes, öffentlich bekannt gemacht.

Nun muss die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens nicht zwingend bedeuten, dass das Unternehmen keine Fahrzeuge mehr (weiter-) bauen kann. Eventuell sind in den nächsten Tagen und Wochen weitere Informationen dazu verfügbar.

Dennoch wird es für die Kommunen, die derzeit den Ausbau eines Fahrzeugs beauftragt haben, interessant. Vor allem natürlich, wenn bereits Zahlungen getätigt wurden, die nun ggf. Bestandteil der Insolvenzmasse sein können.

Hoffen wir, dass – im Sinne der Inhaber, Mitarbeiter und Kunden – Möglichkeiten für eine Weiterführung gefunden werden

Kennt ihr Feuerwehren, die ein Fahrzeug von Blicke & Reuter bestellt haben oder bereits im Dienst haben?

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden:

Kommentar verfassen