Nach Waldbrand bei Lübtheen: 50 Millionen für moderne Technik

Die Waldbrandkatastrophe bei Lübtheen (Mecklenburg-Vorpommern) im Sommer 2019 ist noch gut im Gedächtnis. Der größte Waldbrand der Landesgeschichte hatte einen großen Feuerwehreinsatz zur Folge.

In der Folge waren Diskussionen über die Ausstattung der Feuerwehr laut geworden. Unter anderem waren Wasserwerfer der Polizei zur Brandbekämpfung eingesetzt worden.

Bereits wenige Wochen nach dem Großeinsatz kündigte das Innenministerium Mecklenburg-Vorpommern die Beschaffung spezieller Waldbrandfahrzeuge an (Nach Großeinsätzen: Innenminister beschafft neue Fahrzeuge für Waldbrandbekämpfung).

Zwei neue Spezialfahrzeuge konnten sogar relativ kurzfristig an die Feuerwehren übergeben werden (Nach Waldbrand bei Lübtheen: Zwei neue Spezialfahrzeuge an die Feuerwehr übergeben).

Aktuell berichtet der Nordkurier über eine geplante Investition von 50 Millionen Euro für moderne Feuerwehrtechnik.

Darin wird der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Vincent Kokert, zitiert: „Unsere Freiwilligen Feuerwehren brauchen die beste Ausrüstung, die man für Geld kaufen kann, und zwar überall im Land.”

Konkret sollen geländegängige Tanklöschfahrzeuge sowie „weiteres Hochleistungsgerät“ beschafft werden.

Quelle: Nordkurier

Atemschutzüberwachung: mehr Sicherheit im Einsatz

Die Sicherheit der Einsatzkräfte hat immer eine hohe Priorität. Doch vor allem der Atemschutzeinsatz kann unter ungünstigen Voraussetzungen besondere Gefahren...
Weiterlesen
Atemschutzüberwachung: mehr Sicherheit im Einsatz

Feuerwehrmann überrascht mutmaßliche Einbrecher in Feuerwehrhaus

Ein Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Niederkassel-Ranzel ist gestern Abend (10.12.2019) gegen 21.00 Uhr zum Feuerwehrhaus an der Karl-Hass-Straße gefahren. An...
Weiterlesen
Feuerwehrmann überrascht mutmaßliche Einbrecher in Feuerwehrhaus

DFV-Präsidium: weiter Feuer unterm Dach

Der Deutsche Feuerwehrverband kommt nicht zur Ruhe. Seit mehreren Wochen prägt eine Debatte um den Präsidenten, Hartmut Ziebs, die Feuerwehr-Nachrichten....
Weiterlesen
DFV-Präsidium: weiter Feuer unterm Dach

Feuer zerstört Reetdachhaus – 150 Feuerwehrkräfte im Einsatz

Am gestrigen späten Abend gegen 22:30 h wurde der Feuerwehr und der Polizei der Brand eines Hauses in Engelschoff bei...
Weiterlesen
Feuer zerstört Reetdachhaus – 150 Feuerwehrkräfte im Einsatz

Herausfordernder Einsatz: Brand mehrerer Elektrofahrzeuge

Die Feuerwehr Offenburg musste am späten Samstagabend zu einer Brandmeldung im Bereich des sog. "Alten Ausbesserungswerkes" ausrücken. Gegen 22.30 Uhr...
Weiterlesen
Herausfordernder Einsatz: Brand mehrerer Elektrofahrzeuge

Darf oder muss die Feuerwehr einen „Aufruf gegen Gewalt“ unterzeichnen?

Nach Attacken von Neonazis wird in Sülfeld (Schleswig-Holstein) diskutiert, ob die Feuerwehr einen Aufruf gegen Gewalt unterschreiben soll. Bislang hatte...
Weiterlesen
Darf oder muss die Feuerwehr einen „Aufruf gegen Gewalt“ unterzeichnen?

Internationaler Tag des Ehrenamtes: DANKE!

Rund eine Million ehrenamtliche Feuerwehrkräfte gibt es in Deutschland. Allen Prognosen der vergangenen Jahre trotzend ist das Ehrenamt in vielen...
Weiterlesen
Internationaler Tag des Ehrenamtes: DANKE!

Gefahrstoffaustritt bei Löscharbeiten: 9 Feuerwehrkräfte verletzt

Bei einem Brand in einer Biogasanlage wurden in Senden (Nordrhein-Westfalen) neun Kräfte der Feuerwehr verletzt. Während der Löscharbeiten war es...
Weiterlesen
Gefahrstoffaustritt bei Löscharbeiten: 9 Feuerwehrkräfte verletzt

Nächste Auslieferung von Löschfahrzeugen des Katastrophenschutzes

Über 300 neue Löschfahrzeuge für den Katastrophenschutz (LF-KatS) werden aktuell durch das Bundesamt für Katastrophenschutz in Bonn an die Bundesländer verteilt (Über...
Weiterlesen
Nächste Auslieferung von Löschfahrzeugen des Katastrophenschutzes

Gefahren der Einsatzstelle: 4A-1C-4E-Merkregel

Die Begrifflichkeit "Gefahren der Einsatzstelle" beschreibt die Einflüsse an Einsatzstellen, die sich schädlich auf Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, THW und anderen...
Weiterlesen
Gefahren der Einsatzstelle: 4A-1C-4E-Merkregel

Ein Gedanke zu „Nach Waldbrand bei Lübtheen: 50 Millionen für moderne Technik“

Schreibe einen Kommentar