Kleine Ursache, große Wirkung: Auto durch Streichholz entzündet

Das nennt man wohl die berühmte kleine Ursache mit großer Wirkung: im Landkreis Sömmerda (Thüringen) ging ein brennendes Streichholz in einem Pkw „verloren“. Auch nach intensiver Suche konnte es nicht wiedergefunden werden.

Nachdem das Auto abgestellt worden war, stand es kurze Zeit später in Flammen. Das Fahrzeug brannte völlig aus. Auch ein benachbartes Gebäude wurde beschädigt.

Die Polizei berichtet dazu:

„Ungeahnte Folgen verursachte am Sonntagvormittag ein Streichholz im Landkreis Sömmerda. Ein Rentner hatte sich das Streichholz in seinem Auto angezündet. Ihm fiel das brennende Zündholz dabei aus der Hand und so unglücklich herunter, dass es der 79-Jährige in seinem Auto nicht wiederfinden konnte. Er gab schließlich die Hoffnung auf und parkte das Auto vor einem Haus in Kannawurf. Kurze Zeit später stand das Auto in Flammen und brannte völlig aus. Auch Teile des benachbarten Gebäudes wurden dabei beschädigt. Zum Glück wurde niemand verletzt. Es kamen über 20 Kameraden der Feuerwehr zum Einsatz, um den Brand zu löschen.“

Quelle: Thüringer Polizei, Landespolizeiinspektion Erfurt

Dir gefällt der Beitrag? Dann empfehle ihn weiter!

Schreibe einen Kommentar

Nach oben scrollen

Mit unserem kostenlosen Newsletter bringen wir dich regelmäßig auf den aktuellen Stand und liefern dir wichtige Tipps und Impulse aus dem Themenbereich Feuerwehr.

Zum Start gibt es die Checkliste „Sicherer Atemschutzeinsatz„!

Alle Hinweise zum Newsletter (inkl. Widerruf/Datenschutz) findest du hier.