Feuerwehrfahrzeug geklaut und vor Bordell geparkt

In Überherrn (Landkreis Saarlouis, Saarland) ist die Einheit Süd der Feuerwehr derzeit nicht einsatzbereit. In der Nacht zum Dienstag wurde ein Feuerwehrfahrzeug geklaut sowie erhebliche Sachschäden an weiteren Fahrzeugen verursacht.

Nach Fahrten bzw. Fahrversuchen mit Großfahrzeugen der Feuerwehr wurde mit dem Einsatzleitwagen eine Strecke von rund 200 km zurückgelegt und schließlich in Saarlouis vor einem Bordell geparkt.

Durch die Ermittlungen der Polizei konnte ein 22-Jähriger festgenommen werden.

Die Polizei berichtet dazu:

„Im Zeitraum zwischen Montag, 06.04.2020, 23:00 Uhr, und Dienstag, 07.04.2020, 06:00 Uhr, verschaffte sich der Beschuldigte gewaltsam Zutritt zur Fahrzeughalle der Freiwilligen Feuerwehr Überherrn.

In der Folge rangierte dieser mehrere Feuerwehrfahrzeuge im Inneren und entnahm aus diesen insgesamt 25 Löschschläuche. Letztlich verließ er die Örtlichkeit mit dem Einsatzleitwagen der FFW Überherrn, einem Mercedes Vito, mitsamt der Funkausstattung und den besagten Löschschläuchen.

Im Rahmen umgehend eingeleiteter und intensiver Fahndungsmaßnahmen konnte das entwendete Fahrzeug zeitnah in Saarlouis festgestellt werden. Umfangreichende Anschlussermittlungen erhärteten den Tatverdacht gegen einen amtsbekannten 22-Jährigen, welcher vorläufig festgenommen wurde. Die Ermittlungen dauern an.“

Quelle:
Polizeiinspektion Saarlouis
Saarbrücker Zeitung
Foto (Symbolbild): markus roider auf Pixabay

Dir gefällt der Beitrag? Dann empfehle ihn weiter!

Schreibe einen Kommentar

Mit unserem kostenlosen Newsletter bringen wir dich regelmäßig auf den aktuellen Stand und liefern dir wichtige Tipps und Impulse aus dem Themenbereich Feuerwehr.

Zum Start gibt es die Checkliste „Sicherer Atemschutzeinsatz„!

Alle Hinweise zum Newsletter (inkl. Widerruf/Datenschutz) findest du hier.