Feuerwehr Hamburg stellt DLAK 26/12 in Dienst

Man denkt zuerst an einen Schreibfehler, bestimmt ist DLAK 23/12 gemeint. Doch die Feuerwehr Hamburg stellte in dieser Woche tatsächlich drei Fahrzeuge des Typs DLAK 26/12 in Dienst.

Rosenbauer baute die ersten Drehleitern mit der Nennrettungshöhe von 26 Metern bei 12 Meter Ausladung. Gegenüber dem genormten Fahrzeugtyp DLAK 23/12 ist die Rettungshöhe bei 12 m Ausladung 3 Meter höher (26 m statt 23 m).

Die Drehleitern des Typs L 32 A-XS 3.0 verfügen über ein Gelenkteil im ersten Leiterelement. Das ermöglicht den Einsatz des des Leitersatzs über bauliche Hindernisse hinweg, beispielsweise können zurückgesetzte Dachgauben so erreicht werden. Die Befahrbarkeit von engen Straßen im innerstädtischen Bereich soll durch eine lenkbare Hinterachse erleichtert werden.

Insgesamt sollen noch 8 weitere Fahrzeuge dieses Typs ausgeliefert werden.

Übergabe der drei neuen Drehleitern vom Typ DLAK 26/12, Quelle:  https://www.facebook.com/feuerwehr.hamburg/posts/2089051491117998

Quellen:
Facebook Feuerwehr Hamburg
Feuerwehr-Magazin

(Hinweis: das Titelbild ist ein Symbolbild und stellt nicht die im Text genannten Fahrzeuge dar.)

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden:

Kommentar verfassen