Feuer bei der Feuerwehr, Verdacht auf Brandstiftung

In Grassel in der Gemeinde Meine (Samtgemeinde Papenteich, Landkreis Gifhorn, Niedersachsen) brannte in der Nacht zu Samstag das Feuerwehrhaus. Gegen 1:30 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert, vor Ort konnten noch zwei Einsatzfahrzeuge gerettet werden. Das Gebäude und die Schutzkleidung wurden jedoch zerstört.

In den vergangenen Tagen war es in der Region immer wieder zu Bränden gekommen, sodass der Verdacht auf eine Brandstifterserie besteht.

Die Feuerwehr Grassel beschreibt auf Facebook den großen Schaden, vor allem am ideellen Wert:

„Nach Eintreffen am Gerätehaus bot sich unseren Kameradinnen und Kameraden ein schreckliches Bild, unser Gerätehaus stand in Flammen. Durch schnelles Eingreifen konnten zumindest unsere Fahrzeuge gerettet werden. An dem Gartenhaus neben dem Gerätehaus hatte der Brand angefangen, durch den Wind griff dieser schnell auf den Dachstuhl über. Uns blieb nicht einmal Zeit die Einsatzkleidung zu sichern, da der Umkleidebereich durch die Rauchgase schon nicht mehr betretbar war. Das Feuer wurde mit mehrere Strahlrohren von Außen und Innen gelöscht. Auch das Dach musste geöffnet werden um eine Bekämpfung des Brandes auf dem Dachbodens zu ermöglichen. 
Durch den Brand ist das Gerätehaus bis auf Weiteres nicht nutzbar. Der Schaden ist immens, wobei der ideelle Wert nicht in Summen gefasst werden kann.“

Die Polizei Gifhorn berichtet dazu:

„Am 06.07.19, gegen 01:20 Uhr, wurde durch eine Zeugin der Brand des Feuerwehrgerätehauses in der Ortschaft Grassel, SG Papenteich, gemeldet. Durch die FFw der SG Papenteich konnte dieser wieder gelöscht werden. Unterstützt wurden die Kameraden der FFw durch die BF Braunschweig, die mit der Drehleiter zum Einsatzort erschienen. Durch den Brand wurde der Dachstuhl des Gerätehauses erheblich beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 100.000 Euro geschätzt. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Ursache der Brandentstehung ist zur Zeit unbekannt. Die Polizei in Gifhorn hat die Ermittlungen aufgenommen. Im Rahmen der Nachaufsicht wurde durch die eingesetzten Feuerwehrkameraden ein weiterer Brand in der Ortschaft Grassel festgestellt. Unweit der ersten Brandstelle geriet ein hölzener Lagerschuppen in Brand. Dieser konnte jedoch relativ schnell gelöscht werden. Hier wird der Sachschaden auf 1000 Euro geschätzt. An diesem Brandort wurden ebenfalls keine Personen verletzt. Tatrelevante Hinweise zu den Brandorten sind an die Polizei Gifhorn zu richten,05371-9800.“

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden:

Kommentar verfassen