Erfolgreicher Einsatz des Modularen Warnsystems und der Warn-App NINA beim Warntag NRW

Beim Warntag wurde in Nordrhein-Westfalen über verschiedene Warnkanäle eine Probemeldung verschickt. Wir haben Sie gewarnt – das konnten die Kolleginnen und Kollegen des Innenministeriums Nordrhein-Westfalen und der zuständigen Unteren Katastrophenschutzbehörden im Land am 05.09.2019 von sich behaupten. Beim zweiten landesweiten Warntag nutzten die Verantwortlichen auch das Modulare Warnsystem (MoWaS) und die Warn-App NINA.

Pünktlich um 10:00 Uhr versendete das Innenministerium eine landesweite Probemeldung über die Warn-App NINA. Da seit Februar 2019 Bevölkerungsschutz-Warnungen mit den Anbietern BIWAPP und KATWARN ausgetauscht werden, erhielten diese Meldung auch alle Nutzerinnen und Nutzer dieser Warn-Apps in Nordrhein-Westfalen. Auch einzelne Kreise lösten eine Probewarnung über das Warnmittel aus.

Ein gutes Zeichen auch für den bereits in der Planung befindlichen ersten bundesweiten Warntag am 10.09.2020. An diesem werden dann bundesweit alle vorhandenen Warnmittel getestet. Das ab September 2020 jährlich stattfindende Ereignis soll – wie der diesjährige landesweite Warntag – dazu beitragen, die Akzeptanz und das Wissen um die Warnung der Bevölkerung in Notlagen und damit deren Selbstschutzfertigkeiten zu erhöhen. Die Menschen sollen sich die Bedeutung der Warnsignale bewusster machen ebenso wie Handlungsempfehlungen, was nach einer Warnung zu tun ist.

Aktuell zählt die Warn-App bereits 5,4 Millionen Nutzerinnen und Nutzer. Sie wird vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) entwickelt und betrieben. Den Ländern und Kommunen wird sie ebenso wie das satellitengestützte Modulare Warnsystem für den Zweck der Warnung im Katastrophenschutz zur Verfügung gestellt. Bürgerinnen und Bürger können sie kostenlos über die App Stores von Android und iOS downloaden.

Die Warn-App NINA ist kostenlos verfügbar

Für weitere Betriebssysteme und Endgeräte steht mit der Webseite https://warnung.bund.de

ein online-basiertes Warnmittel zur Verfügung. Auf der Webseite können Sie Warnmeldungen für von Ihnen gewählte Orte per RSS-Feed abonnieren.

Weitere Informationen zur Warn-App NINA finden Sie unter:

https://www.bbk.bund.de/nina

Quelle: BBK

Maßnahmen erfolgreich: Pflichtfeuerwehr nicht mehr erforderlich

In List/Sylt wurde 2005 eine Pflichtfeuerwehr eingerichtet. Damals war es die erste Pflichtfeuerwehr in Schleswig-Holstein. Über mehrere Jahre waren die...
Weiterlesen
Maßnahmen erfolgreich: Pflichtfeuerwehr nicht mehr erforderlich

Mehr Anerkennung: Höhere Aufwandsentschädigungen für Freiwillige Feuerwehren geplant

Das Land Sachsen-Anhalt erhöht die Höchstgrenzen für die Aufwandsentschädigung ehrenamtlicher Feuerwehrleute. Das soll vor allem ein Zeichen der hohen Anerkennung...
Weiterlesen
Mehr Anerkennung: Höhere Aufwandsentschädigungen für Freiwillige Feuerwehren geplant

Schwierige Brandbekämpfung auf Munitionsflächen: Räumung soll vorangetrieben werden

Im Sommer 2019 kam es in Lübtheen zum bislang größten Waldbrand in der Geschichte Mecklenburg-Vorpommerns. Die Löscharbeiten waren durch eine...
Weiterlesen
Schwierige Brandbekämpfung auf Munitionsflächen: Räumung soll vorangetrieben werden

Gefährliche Brandlast im Treppenraum

Bei einem Feuer am frühen Donnerstagmorgen in einem Wohngebäude in der Meidestraße konnte sich eine Person über einen Balkon auf...
Weiterlesen
Gefährliche Brandlast im Treppenraum

Weitere Löschfahrzeuge vom Bund für Niedersachsen

Mit einer feierlichen Übergabe von zwölf Löschfahrzeugen Katastrophenschutz (LF-KatS) in Braunschweig an das Land Niedersachsen hat das Bundesamt für Bevölkerungsschutz...
Weiterlesen
Weitere Löschfahrzeuge vom Bund für Niedersachsen

Interessanter Ansatz: Pilotprojekt zur einfachen und sicheren Fahrzeugbeschaffung

Ein vereinfachtes Verfahren bei der Beschaffung von Feuerwehrfahrzeugen soll Zeit und Kosten einsparen. In Schleswig-Holstein wurde dazu ein Pilotprojekt gestartet:...
Weiterlesen
Interessanter Ansatz: Pilotprojekt zur einfachen und sicheren Fahrzeugbeschaffung

Aktuelle Auslieferungen von interessanten Fahrzeugen

Die Fahrzeuge der Feuerwehr decken einen breiten Einsatzbereich ab. Die grundlegenden Einsatzfahrzeuge sind in Normen definiert (Übersicht über genormte Feuerwehrfahrzeuge)....
Weiterlesen
Aktuelle Auslieferungen von interessanten Fahrzeugen

Feuer in Gewerbeobjekt – zwei Feuerwehrleute nach Explosion verletzt

Bei einem Großbrand in Düsseldorf wurden zwei Einsatzkräfte der Feuerwehr teils schwer verletzt. Einige Medien berichten von lebensgefährlichen Verletzungen bei...
Weiterlesen
Feuer in Gewerbeobjekt – zwei Feuerwehrleute nach Explosion verletzt

Großbrand in Lagerhalle verursacht Millionenschaden

Ein Großbrand in einer als Garage für Oldtimer genutzen Lagerhalle im Langenargener Ortsteil Oberdorf hat in der Nacht von 14....
Weiterlesen
Großbrand in Lagerhalle verursacht Millionenschaden

„Einer der modernsten Einsatzleitwagen Europas“ vorgestellt

Die Stadt Duisburg stellt einen neuen Einsatzleitwagen in Dienst. 15,3 Tonnen Gewicht, 19 Antennen auf dem Dach, 320 PS, 11...
Weiterlesen
„Einer der modernsten Einsatzleitwagen Europas“ vorgestellt

Schreibe einen Kommentar

Die wichtigsten Feuerwehr-News in unserem Newsletter

Mit unserem kostenlosen Newsletter bringen wir dich regelmäßig auf den aktuellen Stand und liefern dir wichtige Tipps und Impulse aus dem Themenbereich Feuerwehr.

Zum Start gibt es die Checkliste „Sicherer Atemschutzeinsatz„!

Alle Hinweise zum Newsletter (inkl. Widerruf/Datenschutz) findest du hier.