Ein Feuerwehrfahrzeug für wirklich jedes Gelände

Die Firma Junghanns Fahrzeugbau im bayerischen Hof ist sicherlich für viele Feuerwehren ein Begriff. Vor allem Logistikfahrzeuge, aber auch andere genormte Feuerwehrfahrzeuge, werden hier aufgebaut.

Vorstellung des neuen Feuerwehr-Fahrzeugs auf der Rettmobil
Vorstellung des neuen Feuerwehrfahrzeugs auf ATV-Basis auf der Rettmobil

Vorstellung auf der Rettmobil

Die Neuentwicklung, die auf der Rettmobil vorgestellt wurde, ist dagegen sein sehr besonderes Einsatzfahrzeug. Junghanns hat ein Feuerwehr-ATV (all terrain vehicle) auf einem Fahrgestell von Sherp aufgebaut. Das Amphibienfahrzeug kann es mit jedem Gelände aufnehmen. Ob Hochwassergebiet, unwegsames Gelände oder schwer errreichbare Waldbrände, dieses Fahrzeug weiß darauf eine Antwort.

Selbst Hindernisse mit einem Meter Höhe können bezwungen werden.

Das Fahrzeug ist sicherlich kein Standard für jede Feuerwehr. Für außergewöhnliche Anforderungen könnte ein ATV jedoch ein passender Ansatz sein.

Vor allem in Hochwassergebieten kann die Amphibienfähigkeit die Einsatzmöglichkeiten erweitern. Bis zu sechs Personen können aktuell transportiert werden.

Fahrzeuge der Feuerwehr werden nach Norm in drei Kategorien unterschieden: straßenfähig, geländefähig und geländegängig.

ATV für jedes Gelände

Das ATV geht deutlich über die Anforderungen an die Geländegängigkeit hinaus, wie ein Video eindrucksvoll zeigt:

Das vorgestellte Feuerwehrfahrzeug soll die grundsätzlichen Möglichkeiten für die Verwendung im Einsatzdienst zeigen. Eine individuelle Ausgestaltung an die gewünschten Einsatzgebiete ist möglich. Dabei kommen die breiten Möglichkeiten des Grundfahrzeugs ins Spiel: selbst ein Anhänger kann mitgeführt werden.

Momentan ist noch keine Verwendung oder Bestellung eines solchen Fahrzeugs für den Einsatzdienst einer deutschen Feuerwehr bekannt. Wir sind gespannt, ob sich das ändern wird.

Das Grundmodul von Sherp wiegt rund 1,3 t und wird von einem Dieselmotor mit etwa 44 PS angetrieben. Damit kann eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h erreicht werden. Als Wasserfahrzeug ist eine Fortbewegung mit 6 km/h möglich. Die Karosse ist aus Aluminium gefertigt.

Die Firma Junghanns Fahrzeugbau ist seit mehr als 50 Jahren für Fahrzeugaufbauten, sowohl für den Logistik-Bereich als auch für Sonderfahrzeuge, bekannt. Weitere Informationen sind bei Junghanns Fahrzeugbau erhältlich.

Fotos: Junghanns Fahrzeugbau

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden:

1 Gedanke zu “Ein Feuerwehrfahrzeug für wirklich jedes Gelände”

Schreibe einen Kommentar