Eigener Kamerad verunfallt tödlich

Solche Einsätze sind für viele Feuerwehrkräfte eines der schlimmst möglichen Ereignisse: Am Einsatzort muss man feststellen, dass ein Kamerad beteiligt ist.

Einen solch fordernden Einsatz gab es jetzt für die Feuerwehr in Thum (Erzgebirgskreis, Sachsen). Am gestrigen Donnerstagabend kam ein 19-jähriger Autofahrer mit seinem Pkw von der Straße ab und prallte gegen einen Baum.

Mit dem Einsatzstichwort „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ wurden daraufhin die Feuerwehreinheiten aus Thum, Herold und Jahnsbach alarmiert.

Vor Ort zeigte sich, dass die Person bereits durch Ersthelfer aus dem Pkw befreit worden war und reanimiert wurde. Trotz aller Maßnahmen verstarb der Jugendliche auf dem Weg ins Krankenhaus.

Bereits vor Ort musste realisiert werden, dass der Verunfallte ein Angehöriger der Feuerwehr Thum war. Die Einsatzkräfte wurden daraufhin durch Notfallseelsorger betreut.

Wir lieben Feuerwehr ist in Gedanken bei der Familie, Freunden und den Feuerwehrkameraden und wünscht viel Kraft.

Quelle: Blick.de

Foto: Symbolbild (Bild von Dirk (Beeki®) Schumacher auf Pixabay)

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden:

Kommentar verfassen