Dachstuhlbrand volle Ausdehnung – Ein verletzter Feuerwehrangehöriger

Am heutigen Dienstagnachmittag (13.08.2019) kam es in Recklinghausen im Stadtteil Hochlarmark zu einem Dachstuhlbrand mit massiver Ausdehnung. Hierbei wurde ein Feuerwehrangehöriger leicht verletzt, die Bewohner blieben alle unverletzt und konnten sich vor Eintreffen der Feuerwehr aus dem Haus retten.

Die Feuerwehr Recklinghausen wurde um 16.20 Uhr in die Pestalozzistraße alarmiert, während der Anfahrt wurde die Einsatzadresse auf die Fliednerstraße korrigiert. Bereits auf der Anfahrt der ersten Kräfte war eine deutliche, weit sichtbare Rauchsäule erkennbar. Beim Eintreffen stand bereits der Dachstuhl von zwei benachbarten Mehrfamilienhäusern in Vollbrand.

Der Dachstuhlbrand hat sich bei Eintreffen der Feuerwehr bereits ausgebreitet
Der Dachstuhlbrand hat sich bei Eintreffen der Feuerwehr bereits ausgebreitet, Quelle: Feuerwehr Recklinghausen

Der Einsatzleiter ließ umgehend weitere Kräfte nachalarmieren. Bereits vor Eintreffen der ersten Kräfte konnten sich alle Bewohner unverletzt aus dem Gebäude retten.

Ein anfänglicher Innenangriff durch Trupps unter Atemschutz musste aufgrund der massiven Brandausbreitung gestoppt werden. Im Anschluss beschränkte sich der Löschangriff auf den Einsatz von außen. Hierzu wurden zwei Wenderohre über Drehleitern der Feuerwehr, ein stationärer Wasserwerfer sowie C-Rohre von außen eingesetzt. Der Brand konnte hierdurch nach einiger Zeit unter Kontrolle gebracht werden.

Die Nachlöscharbeiten und Bekämpfung von Brand- und Glutnestern dauert aktuell noch an. Der Dachstuhl muss von Hand über die Drehleitern abgetragen werden. Der Einsatz dauert aktuell noch an.

Ein Feuerwehrangehöriger der Feuer- und Rettungswache wurde durch Verbrühungen leicht verletzt und nach notärztlicher Versorgung in eines der umliegenden Krankenhäuser transportiert und hier ambulant weiter behandelt.

Die Feuerwehr Recklinghausen ist derzeit mit den Löschzügen Feuer- und Rettungswache, Süd, Ost, Suderwich, Hochlar und dem Rettungsdienst mit zwei RTW und einem Notarzt im Einsatz. Zudem waren Mitarbeiter der Kreisleitstelle Recklinghausen mit dem ELW 2 im Einsatz. Der Einsatz dauert aktuell noch an, eine Einsatzdauer ist derzeit noch nicht absehbar.

Übersicht Einsatzberichte

Zur Brandursache und Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Auskunft geben und verweist auf die polizeilichen Ermittlungen. Das Haus ist derzeit als unbewohnbar anzusehen.

Quelle: Feuerwehr Recklinghausen

Weitere Löschfahrzeuge vom Bund für Niedersachsen

Mit einer feierlichen Übergabe von zwölf Löschfahrzeugen Katastrophenschutz (LF-KatS) in Braunschweig an das Land Niedersachsen hat das Bundesamt für Bevölkerungsschutz...
Weiterlesen
Weitere Löschfahrzeuge vom Bund für Niedersachsen

Interessanter Ansatz: Pilotprojekt zur einfachen und sicheren Fahrzeugbeschaffung

Ein vereinfachtes Verfahren bei der Beschaffung von Feuerwehrfahrzeugen soll Zeit und Kosten einsparen. In Schleswig-Holstein wurde dazu ein Pilotprojekt gestartet:...
Weiterlesen
Interessanter Ansatz: Pilotprojekt zur einfachen und sicheren Fahrzeugbeschaffung

Aktuelle Auslieferungen von interessanten Fahrzeugen

Die Fahrzeuge der Feuerwehr decken einen breiten Einsatzbereich ab. Die grundlegenden Einsatzfahrzeuge sind in Normen definiert (Übersicht über genormte Feuerwehrfahrzeuge)....
Weiterlesen
Aktuelle Auslieferungen von interessanten Fahrzeugen

Feuer in Gewerbeobjekt – zwei Feuerwehrleute nach Explosion verletzt

Bei einem Großbrand in Düsseldorf wurden zwei Einsatzkräfte der Feuerwehr teils schwer verletzt. Einige Medien berichten von lebensgefährlichen Verletzungen bei...
Weiterlesen
Feuer in Gewerbeobjekt – zwei Feuerwehrleute nach Explosion verletzt

Großbrand in Lagerhalle verursacht Millionenschaden

Ein Großbrand in einer als Garage für Oldtimer genutzen Lagerhalle im Langenargener Ortsteil Oberdorf hat in der Nacht von 14....
Weiterlesen
Großbrand in Lagerhalle verursacht Millionenschaden

„Einer der modernsten Einsatzleitwagen Europas“ vorgestellt

Die Stadt Duisburg stellt einen neuen Einsatzleitwagen in Dienst. 15,3 Tonnen Gewicht, 19 Antennen auf dem Dach, 320 PS, 11...
Weiterlesen
„Einer der modernsten Einsatzleitwagen Europas“ vorgestellt

Gefahrstofffreisetzung löst Großeinsatz in Seniorenwohnheim aus

Die Feuer- und Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises wurde am späten Sonntagabend gegen 23:45 Uhr von einer Pflegerin über einen unklaren,...
Weiterlesen
Gefahrstofffreisetzung löst Großeinsatz in Seniorenwohnheim aus

Gefahrguteinsatz mit mehreren verletzten Personen

Mit der Meldung "Verdacht auf Ammoniakaustritt mit zwei verletzten Personen und noch eine Person im Gebäude" wurde die Feuerwehr Stockach...
Weiterlesen
Gefahrguteinsatz mit mehreren verletzten Personen

Gefährlicher Messer-Anschlag auf die Feuerwehr

Der Kreisfeuerwehrverband Aurich berichtet über einen unglaublichen Angriff auf Kräfte der Feuerwehr: "Im Landkreis Aurich werden seit Jahren im Januar...
Weiterlesen
Gefährlicher Messer-Anschlag auf die Feuerwehr

Betrug durch „Feuerwehrmann“

Bereits Anfang Januar wurde in Emden (Niedersachsen) ein mutmaßlicher Betrug durch ein angebliches Mitglied der Feuerwehr der Feuerwehr Emden bekannt:...
Weiterlesen
Betrug durch „Feuerwehrmann“

Schreibe einen Kommentar

Die wichtigsten Feuerwehr-News in unserem Newsletter

Mit unserem kostenlosen Newsletter bringen wir dich regelmäßig auf den aktuellen Stand und liefern dir wichtige Tipps und Impulse aus dem Themenbereich Feuerwehr.

Zum Start gibt es die Checkliste „Sicherer Atemschutzeinsatz„!

Alle Hinweise zum Newsletter (inkl. Widerruf/Datenschutz) findest du hier.