Bald endlich möglich: Notruf per App

Im Jahr 2020 soll endlich eine bundesweit einheitlich Notruf-App veröffentlicht werden. Damit wird der Standort direkt an die Notrufleitstellen übermittelt. Weitere Informationen können per Chat ausgetauscht werden.

Darstellung der Auswahlmöglichkeiten für einen Notruf in der Notruf-App
Auswahlmöglichkeiten für einen Notruf, Quelle: Salus

Exakte Bestimmung des Einsatzortes möglich

Vorausgesetzt, der Notruf wird von der Einsatzstelle aus abgesetzt, ist es zukünftig allen Leitstellen möglich, den genauen Einsatzort ohne komplizierte Nachfragen oder Beschreibungen zu erfahren (über die Geoposition des Smartphones). Vor allem für Ortsunkundige oder Einsätze im unwegsamen Gelände oder auf Autobahnen sicherlich ein großer Gewinn.

Doch nicht nur das ist ein Vorteil der Notruf-App. Auch Menschen, die in ihrer Sprache bzw. ihrem Hörvermögen eingeschränkt sind, können zukünftig einfach und schnell einen Notruf absetzen. Vielerorts muss aktuell dafür auf ein Notruf-Fax oder andere Wege ausgewichen werden.

Auch Fotos oder Videos können vom Einsatzort an die notrufannehmende Stelle übertragen werden.

Umfangreiche Testphase

Eine erste Praxiserprobung unter dem Projektnamen Salus in vier Leitstellen von Feuerwehr und Polizei war erfolgreich. Wie der BR berichtet, soll im nächsten Jahr der offizielle Start erfolgen. Dann werden Apps sowohl für Smartphones als auch für Tablets veröffentlicht.

Spannend wird es dann sein, wie sich die Verbreitung der App darstellen wird. Da wird es sicherlich eine strukturierte Kampagne geben müssen.

Die Entwicklung der App, Salus ist ein Projekt der bevuta IT GmbH, wurde durch das Programm Strategie Intelligente Vernetzung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert.

Quellen: BR, Salus

Weitere Löschfahrzeuge vom Bund für Niedersachsen

Mit einer feierlichen Übergabe von zwölf Löschfahrzeugen Katastrophenschutz (LF-KatS) in Braunschweig an das Land Niedersachsen hat das Bundesamt für Bevölkerungsschutz...
Weiterlesen
Weitere Löschfahrzeuge vom Bund für Niedersachsen

Interessanter Ansatz: Pilotprojekt zur einfachen und sicheren Fahrzeugbeschaffung

Ein vereinfachtes Verfahren bei der Beschaffung von Feuerwehrfahrzeugen soll Zeit und Kosten einsparen. In Schleswig-Holstein wurde dazu ein Pilotprojekt gestartet:...
Weiterlesen
Interessanter Ansatz: Pilotprojekt zur einfachen und sicheren Fahrzeugbeschaffung

Aktuelle Auslieferungen von interessanten Fahrzeugen

Die Fahrzeuge der Feuerwehr decken einen breiten Einsatzbereich ab. Die grundlegenden Einsatzfahrzeuge sind in Normen definiert (Übersicht über genormte Feuerwehrfahrzeuge)....
Weiterlesen
Aktuelle Auslieferungen von interessanten Fahrzeugen

Feuer in Gewerbeobjekt – zwei Feuerwehrleute nach Explosion verletzt

Bei einem Großbrand in Düsseldorf wurden zwei Einsatzkräfte der Feuerwehr teils schwer verletzt. Einige Medien berichten von lebensgefährlichen Verletzungen bei...
Weiterlesen
Feuer in Gewerbeobjekt – zwei Feuerwehrleute nach Explosion verletzt

Großbrand in Lagerhalle verursacht Millionenschaden

Ein Großbrand in einer als Garage für Oldtimer genutzen Lagerhalle im Langenargener Ortsteil Oberdorf hat in der Nacht von 14....
Weiterlesen
Großbrand in Lagerhalle verursacht Millionenschaden

„Einer der modernsten Einsatzleitwagen Europas“ vorgestellt

Die Stadt Duisburg stellt einen neuen Einsatzleitwagen in Dienst. 15,3 Tonnen Gewicht, 19 Antennen auf dem Dach, 320 PS, 11...
Weiterlesen
„Einer der modernsten Einsatzleitwagen Europas“ vorgestellt

Gefahrstofffreisetzung löst Großeinsatz in Seniorenwohnheim aus

Die Feuer- und Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises wurde am späten Sonntagabend gegen 23:45 Uhr von einer Pflegerin über einen unklaren,...
Weiterlesen
Gefahrstofffreisetzung löst Großeinsatz in Seniorenwohnheim aus

Gefahrguteinsatz mit mehreren verletzten Personen

Mit der Meldung "Verdacht auf Ammoniakaustritt mit zwei verletzten Personen und noch eine Person im Gebäude" wurde die Feuerwehr Stockach...
Weiterlesen
Gefahrguteinsatz mit mehreren verletzten Personen

Gefährlicher Messer-Anschlag auf die Feuerwehr

Der Kreisfeuerwehrverband Aurich berichtet über einen unglaublichen Angriff auf Kräfte der Feuerwehr: "Im Landkreis Aurich werden seit Jahren im Januar...
Weiterlesen
Gefährlicher Messer-Anschlag auf die Feuerwehr

Betrug durch „Feuerwehrmann“

Bereits Anfang Januar wurde in Emden (Niedersachsen) ein mutmaßlicher Betrug durch ein angebliches Mitglied der Feuerwehr der Feuerwehr Emden bekannt:...
Weiterlesen
Betrug durch „Feuerwehrmann“

Ein Gedanke zu „Bald endlich möglich: Notruf per App“

Schreibe einen Kommentar

Die wichtigsten Feuerwehr-News in unserem Newsletter

Mit unserem kostenlosen Newsletter bringen wir dich regelmäßig auf den aktuellen Stand und liefern dir wichtige Tipps und Impulse aus dem Themenbereich Feuerwehr.

Zum Start gibt es die Checkliste „Sicherer Atemschutzeinsatz„!

Alle Hinweise zum Newsletter (inkl. Widerruf/Datenschutz) findest du hier.