Kompakte Übungen: 5-Minuten-Ausbildung

Die Ausbildung und die Übungsdienste können noch so gut geplant sein, irgendwann ergibt sich immer ein freies Zeitfenster und ich überlege: „was könnten wir jetzt auf die Schnelle machen“.

Damit diese Zeiten effizient genutzt werden können habe ich mir eine Sammlung an kurzen Ausbildungsmöglichkeiten erstellt, die ich euch hier vorstellen möchte.

Es wäre toll, wenn wir hier auch Ergänzungen sammeln könnten.

  • Fahrzeugkunde:
    Benennen von 5-10 Gerätschaften eines oder mehrerer Fahrzeuge, die dann so schnell wie möglich vor dem Fahrzeug abgelegt werden sollen. Je nach Personalstärke kann man  auch in kleinen Gruppen „gegeneinander“ antreten.
  • Ausrüsten als Trupp:
    Ein bis drei Trupps bekommen einen Einsatzbefehl und rüsten sich anschließend so schnell wie möglich aus. Danach erläutert jeder Trupp kurz seine Auswahl an Ausrüstung und ggf. ein paar Details zur Anwendung.
  • Einsatz mit Bereitstellung:
    Die sogenannten „Basics“ kann man eigentlich nicht genug trainieren. Darum gibt es immer wieder den Befehl, einen Löschangriff in Bereitstellung aufzubauen. 
  • Tragbare Leitern:
    Die tragbaren Leitern gehören sicherlich auch zu den „Basics“, die manchmal etwas zu kurz kommen können. Wenn regelmäßig Steckleiter oder Schiebleiter aufgebaut wird, sitzen die Handgriffe auch nachts um drei Uhr sicher. 
  • Strahlrohrtraining:
    Die sichere und effektive Anwendung der Hohlstrahlrohre kann man auch in wenigen Minuten üben. Einfach einen oder zwei C-Schläuche mit Übergangsstück direkt an ein Standrohr/Überflurhydrant oder an die Fahrzeugpumpe (dann haben die Maschinisten auch was davon), und schon kann mit kleinem Aufwand praxisnahe Anwendung geübt werden.

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden:

Kommentar verfassen